fundament und philosophie

OECC ist eine raumbezogene Unternehmensberatung mit Sitz in München. Wir beraten nationale und internationale Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Forschung und öffentlicher Hand bei der Optimierung von Investitionen, Produktivität und Innovation durch die Optimierung der vier wichtigsten Unternehmensebenen PEOPLE  PLACES PROCESSES & CULTURE. Wir wissen, wie diese am besten zusammenpassen und wie die individuelle Kohärenz eines Unternehmens aussehen sollte.

Gegründet wurde OECC im Jahr 2005 durch Tobias Ossenberg-Engels in München. Fundament der Gründung war die treibende Neugier, welche die genauen Bedürfnisse der Menschen sind, die zu spezifischen Orten oder Räumen geführt haben. Diesen Wirkungszusammenhang zu analysieren und diese Erkenntnisse dann in den Beratungsprozess zu integrieren, war und ist der innere Antrieb von OECC.

Wir gehen davon aus, dass Menschen im westlichen Kulturraum ihr größtes Potential dann entfalten, wenn sie selbstbestimmt handeln können. Um dies zu erreichen, sollten Unternehmungen alles daran setzen, für ihre Mitarbeiter genau diese Voraussetzungen zu schaffen, um so ein Höchstmaß an Leistung und intrinsischer Motivation zu erreichen.  

Unser Blickwinkel fokussiert sich bei der Beratung auf vier wichtige Bereiche eines Unternehmens. Die Mitarbeiter (people), die Herstellungsprozesse (process), die Immobilien und Produktionsmittel (place) sowie die alles zusammenfassende Unternehmenskultur. Alle vier Bereiche stehen in einem gemeinsamen Abhängigkeitsfeld, das spezifisch aufeinander abgestimmt sein muss. Je besser diese Abstimmung ist, desto besser ist das gemeinschaftliche Ergebnis. Unternehmerischer Erfolg ist hiermit individuell gestaltbar, denn jedes Unternehmen ist einzigartig durch seine Mitarbeiter und seine Kultur.

Gerade in Zeiten sich immer weiter verschärfender Mitarbeiterknappheit ist die Kohärenz zwischen der erwarteten und der erlebten Kultur erfolgsrelevant und will sehr bewusst geplant sein, denn speziell für die jungen Mitarbeiter ist Arbeitszeit gleich Lebenszeit.

unsere arbeitsweise

Wir bei OECC arbeiten in interdisziplinären Teams mit unterschiedlichsten Fachrichtungen. Jeder Mitarbeiter ist ein Spezialist auf seinem Gebiet. Architektur, Städtebau, Design, Geographie, Raumplanung, Physik, Informatik oder Kunst. Uns verbindet der Wunsch, die spezifische Einzigartigkeit des Kunden im Projekt zu erkennen und zukunftsfähig zu gestalten.

Uns helfen dabei eigens entwickelte Werkzeuge und selbst durchgeführte Studien, die uns effizient arbeiten lassen und uns genaue Informationen zu Trends und Benchmarks liefern. Wir freuen uns immer wieder aufs Neue, Unternehmen auf die Zukunft vorbereiten zu dürfen und dabei treibt uns die Neugier. Wir arbeiten BEIM Kunden und MIT dem Kunden.

Direkte Nähe und Kontakt sind uns wichtig, denn der menschliche Faktor lässt sich nicht digitalisieren.

unser team

Unsere Mitarbeiter kommen alle aus dem Umfeld von Architektur, Städtebau, Geographie, Design, Raumplanung, Physik, Informatik oder Kunst.
Allen gemein ist die Neugier an den Zusammenhängen zwischen
people places processES & culture

Gründer & Inhaber

"Die Lösung ist immer tief im Problem verborgen, wir müssen es mit viel Fingerspitzengefühl und Spürsinn herausschälen, dann klärt sich ALLES" - Tobias Ossenberg-Engels

Tobias Ossenberg-Engels wurde 1963 in Westfalen geboren. Er studierte Architektur an der TU Braunschweig und ETH Zürich und schloss sein Architekturstudium 1990 als Dipl. Ing. Architektur in Braunschweig ab. Von 1991 bis 1996 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Städtebau und Landschaftsplanung an der TU Braunschweig. Nach seiner Mitarbeit in unterschiedlichen Architekturbüros übernahm er 1998 die Leitung des Programming Teams bei Henn Architekten in München. 2003 wechselte er als Senior Consultant zum Quickborner Team nach Hamburg.

2005 gründete er die Unternehmensberatung OECC in München. Im Rahmen seiner Selbständigkeit war er verantwortlich für die Durchführung zahlreicher Beratungsprojekte bei internationalen Unternehmen sowie für die Realisierung von Großprojekten, wie z. Bsp. dem Aerodynamischen Versuchszentrum der BMW Group in München oder dem Technologiezentrum der BSH Group in Berlin.

Seit 2010 unterhält er unterschiedliche Lehraufträge an der TU Berlin, FH Kufstein, FH Augsburg. Eine Mitarbeit an Forschungsprojekten in Singapur sowie  Vorträgen im In- und Ausland runden seine akademischen Aktivitäten ab.